Stahlbau CAD-Systeme 2020

Home

Neuigkeiten und Entwicklung des Markts im Jahr 2020

Wer hätte erwartet, dass das Jahr 2020 als Pandemie-Jahr in die Geschichte eingehen wird. Im Bau- und Planungssektor und somit auch im Bereich CAD sind die Auswirkungen noch nicht konkret zu spüren, weil man dort noch arbeiten kann bzw. darf. Dadurch, dass unser Support schon seit Jahren auf Bildschirmfernübertragungen eingestellt ist, finden aktuell keine vor-Ort oder In-House-Schulungen mehr statt sondern wurden auf Online-Sessions umgestellt. Nun sind Online-Schulungen aus unserer Sicht nicht ganz so effektiv, weil sie mehr einem Frontal-Unterricht gleichen. Man kann als Trainer nicht sehen, wie die Anwender bei Übungen die Problemlösung angehen, ob sie alle gleichermaßen mitkommen. Mit anderen Worten Online-Schulungen sind während der Pandemie-Einschränkungen eine gute Alternative aber kein hundertprozentiger Ersatz der Präsenzschulungen.

Zuletzt hatten wir über das neue Thema Punktwolken berichtet. Dieses Thema hat uns auch in 2020 begleitet und wurde im Rahmen der Weiterentwicklung in der Version 11 von Virtal Steel weiter ausgebaut. Wir konnten es zeitnah unseren Pilotanwendern zur Verfügung stellen, so dass es in laufenden Projekten getestet wurde - praxisnah und alltagstauglich. Auf Youtube findet man dazu ein Video. Dabei wurde aber auch festgestellt, dass der 4Gb Adressraum bei Großprojekten an seine Grenze kommt - Virtual Steel V12 wird somit eine 64-Bit-Anwendung werden.

Womit wir auf Virtual Steel V12 zu sprechen kommen, das Update, dase wir gerne zum Jahreswechsel veröffentlicht hätten. Viele Anwender haben bereits nachgefragt, wann es erscheinen wird: Wir möchten, da wir das Datenbankformat auch auf 64 Bit umstellen, gleich weitere Features berücksichtigen, zum Beispiel im Bereich Stücklisten, Materialplanung und Bestellvorgängen. Da die Projektdaten dann nicht mehr abwärtskompatibel sind, lassen wir uns etwas mehr Zeit und visieren den Sommer 2021.

Hoffen wir, dass die Pandemie die Bauindustrie nicht allzu schwer trifft, denn die auftraggebende Wirtschaft ist schon stark belastet, vor allem im Bereich Touristik, Reisen und Kultur. Wir freuen uns auf den Tag, an dem es wieder so reibungslos läuft wie in 2019 und davor.



ITS-AFischer GbR,
Tel.: +49 2851 589873, Fax.: +49 2851 589881, info(:at:)its-afischer.de
Dores-Albrecht Str. 6, 46459 Rees, Germany